Externat beim Team vom Haus für Geburt und Gesundheit – Valeen

 

 

Warum ich mich für ein Externat in der Freiberuflichkeit entschieden habe

 

Bereits vor Beginn meines Studiums der Hebammenwissenschaft war für mich klar, dass es abseits der Krankenhäuser Orte und Menschen gleichermaßen braucht, die in die Physiologie von Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett und noch allgemeiner in die Gesundheit und das Potenzial von Menschen vertrauen.
In meinem Kopf malte ich mir ein Zentrum aus, welches die Gesundheit und deren Förderung in den Mittelpunkt stellt. Ein Haus in dem Platz ist, für viele Themen und Fragen, die die Gesundheit von Frauen* und Männern* betreffen. Ein Ort an dem Familien während der Schwangerschaft Geburt, des Wochenbetts und darüber hinaus der Familienwerdung unterstützt werden.

Ich bin der Überzeugung, dass die Gesundheit von Menschen nur ganzheitlich begleitet, unterstützt oder wiederhergestellt werden kann. Das habe ich aus meinen Erfahrungen und Erkenntnissen des Biologie- und Medizinstudiums, sowie meiner Tätigkeit als CrossFit und BIRTHFIT Trainerin für mich mitgenommen. Körper brauchen Bewegung, Geister brauchen Informationen und Wissen und Seelen brauchen Verbindungen, brauchen ein offenes Ohr und Herz für alle Probleme und Sorgen aber auch alle Freuden.

 

 

Für meinen außerklinischen Praxiseinsatz in der Freiberuflichkeit und insbesondere im Team des zukünftigen Hauses für Geburt und Gesundheit habe ich mich entschieden und auf einen Platz beworben, da ich dort viele meiner Ideen, Themen und Werte zu Geburt und Gesundheit wiederfinde. Gemeinsame Werte sind z.B. Diversität und Empowerment.

Ich möchte darüber hinaus auch schon zu Beginn des Studiums Einblicke in die Organisation und Planung, das Management und die Herausforderungen bekommen, die die Freiberuflichkeit ebenso mit sich bringt, wie die individuelle, umfassende Begleitung der Familien.

 

Eine der Kernaussagen von Michel Odent einem Geburtshelfer ist: „Es ist nicht egal, wie wir geboren werden“.

Ich möchte lernen und erfahren, was das bedeutet. Welchen Unterschied macht es, wann, wo und wie Menschen geboren und auf ihrem Lebens- und Familienweg begleitet und unterstützt werden. Deshalb freue ich mich sehr den außenklinischen Praxiseinsatz im Team des zukünftigen Hauses für Geburt und Gesundheit machen zu dürfen.



This website uses cookies. By continuing to use this site, you accept our use of cookies. 

Deutsch